03_Völker angesehen

Samstag, 01. April 2017 – kurz mal die Völker angesehen

Am 01. April hatte ich mal wieder kurz Zeit mich um meine Bienen zu kümmern. Ich hatte letztes Jahr bei der Hälfte meiner Wirtschaftsvölker die unterste Zarge bei den Völkern entfernt und im üblichen Tauschverfahren eine Honigwabe neu dazu gegeben. Den Bienchen tut’s gut, und so habe ich immer sehr frisches Wabenmaterial was man auch vorzeigen kann. Keine Frage – es geht auch mit alten Material – aber will man das?

Hier mein kleines Filmchen von den Bienen:

Der Nachteil an der Sache ist der, dass man im Frühjahr das Volk zu sehr stört. Das werde ich in Zukunft lassen es wieder im Herbst machen. Außerdem muß man das Wabenmaterial zu einer Zeit einschmelzen, wo es nicht mehr unbedingt ohne weiteres geht. Zum Wabentausch gibt es zwei sehr schön Filme vom dem viel zu früh verstorbenen Simon Hummel, der eine wahres Vorbild für die Imkerei ist.

Siehe hier: und hier:

Futterkranzprobe

Außerdem habe ich die Futterkranzprobe das erste Mal vor der Saison im März genommen. Auch das ist eine Erfahrung die man sich sparen kann. Wenn man die Futterkranzprobe im Oktober zieht, ist es viel leichter. Ich hatte wirklich Probleme genug Material zusammen zu bekommen, denn die Futterkränze waren so gut wie aufgebraucht, was ich nicht gedacht hätte. Jeder vernünftige Imker sollte jedes Jahr auch die Futterkranzprobe machen – das mal nur so nebenbei bemerkt. Außerdem muss ich als Züchter das sowieso tun, denn sonst kann ich die Königinnen nicht zur Begattung auf die Inselbelegstelle schicken. Die Krux an der Sache ist die, dass die Bescheinigung vom Amtstierarzt immer nur neun Monate gültig ist und wenn man das zu früh macht, kann es für die letzte Beschickung u.U. nicht mehr reichen.

Vor ein paar Jahren hatte ich mal ein Filmchen dazu gemacht, den ich aber mal neu machen werde 😉
Falls von Interesse, kann man sich das hier angucken:

 

 

Soweit zum heutigen Blogeintrag,

Karsten